Ser­vi­et­ten­tech­nik für die Tischdekoration

In der Tisch­de­ko­ra­ti­on haben die Ser­vi­et­ten einen beson­de­ren Stel­len­wert. Je nach­dem für wel­che Ser­vi­et­ten man sich ent­schei­det, setzt man ent­we­der farb­li­che, gestal­te­ri­sche Akzen­te oder unter­streicht die rest­li­che Tisch­de­ko­ra­ti­on. Für beson­ders fest­li­che Anläs­se emp­feh­len sich Ser­vi­et­ten aus Lei­nen, die­se müs­sen jedoch vor dem Fal­ten gestärkt wer­den, damit sie die Form behal­ten. Es gibt im Han­del jedoch schon täu­schend ech­te Papier­ser­vi­et­ten die optisch kaum von den edlen Leinenser­vi­et­ten zu unter­schei­den sind. Der Vor­teil die­ser Ser­vi­et­ten ist, dass sie sehr leicht zu fal­ten sind und rela­tiv preisgünstig.

Wie fügt sich die Ser­vi­et­te ide­al in die Tischdekoration?

Bei der Wahl der rich­ti­gen Ser­vi­et­te kommt es vor allem dar­auf an, ob man mit der Ser­vi­et­te Akzen­te set­zen möch­te. Ist dies der Fall, so kann man auf Ser­vi­et­ten fal­ten in leuch­ten­den Far­ben oder Mus­tern zurück­grei­fen. Beson­ders har­mo­nisch fügen sich Ser­vi­et­ten in die Tisch­de­ko­ra­ti­on ein, wenn sie eine Far­be oder ein Motiv auf­grei­fen. Für beson­ders edle Tisch­de­ko­ra­tio­nen emp­fiehlt es sich, Ser­vi­et­ten in einer zurück­hal­ten­den Far­be wie etwa Weiß oder Beige zu wäh­len. Natür­lich ist es auch mög­lich, die Ser­vi­et­te pas­send zum Tisch­tuch auszuwählen.

Wie setzt man bei der Tisch­de­ko­ra­ti­on die Ser­vi­et­te rich­tig in Szene?

Ser­vi­et­ten, die sich in eine edle, ele­gan­te Tisch­de­ko­ra­ti­on ein­fü­gen sol­len, kann man ganz ein­fach rol­len. Ver­sieht man die geroll­te Ser­vi­et­te noch mit einem Ser­vi­et­ten­ring, bil­det Tisch­de­ko­ra­ti­on passt, bil­det sich ein har­mo­ni­sches Bild. Jedoch ist es auch sehr wir­kungs­voll Ser­vi­et­ten fal­ten zu kön­nen. Zu die­sem The­ma gibt es zahl­lo­se Bücher, in denen ganz ein­fach Schritt für Schritt erklärt wird, wie die Ser­vi­et­te gefal­tet wer­den muss. Die Anlei­tung ist sehr leicht ver­ständ­lich und kann meist anhand von Fotos nach­voll­zo­gen wer­den. Beson­ders schön ist bei­spiels­wei­se die Lotus­form, die­se erin­nert an eine geöff­ne­te Lotus­blü­te und kann mit­tig auf dem Tel­ler plat­ziert wer­den. Mit die­ser Falt­tech­nik las­sen sich sehr hübsch Gast­ge­schen­ke prä­sen­tie­ren, die in die Blü­te gelegt wer­den können.

Was ist die Serviettentechnik?

Sehr beliebt bei der Tisch­de­ko­ra­ti­on ist auch die soge­nann­te Ser­vi­et­ten­tech­nik. Dazu wer­den nur Ser­vi­et­ten mit Motiv ver­wen­det. Die Ser­vi­et­te wird in ihre ein­zel­nen Lagen zer­teilt, Ver­wen­dung nur die obers­te bedruck­te Lage. Aus die­ser wird das Motiv aus­ge­löst, wel­ches mit einem spe­zi­el­len Lack für die Ser­vi­et­ten­tech­nik auf vie­le Mate­ria­li­en auf­ge­bracht wer­den kann.

Wie kann die Ser­vi­et­ten­tech­nik in der Tisch­de­ko­ra­ti­on ein­ge­setzt werden?

Durch die Ser­vi­et­ten­tech­nik ist es mög­lich, eine abso­lut har­mo­ni­sche Tisch­de­ko­ra­ti­on zu schaf­fen, die zudem sehr preis­wert und indi­vi­du­ell ist. Den Lack gibt es in ver­schie­de­nen Aus­füh­run­gen, so kön­nen Moti­ve auf Papier, Tex­ti­li­en, Ker­zen und Por­zel­lan auf­ge­bracht wer­den. So ist es bei­spiels­wei­se denk­bar mit dem Motiv der Ser­vi­et­te pas­sen­de Platz­kar­ten, Ker­zen oder Gast­ge­schen­ke zu gestal­ten, wel­che sich opti­mal in die Tisch­de­ko­ra­ti­on einfügen.