Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on

Weih­nach­ten gehört zu den schöns­ten Fes­ten des Jah­res, vor allem Kin­der lie­ben die besinn­li­che Zeit des Advent. Dar­um wird auch die Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on lan­ge Zeit vor dem eigent­li­chen Fest geplant. In vie­len Fami­li­en ist es hier­bei Tra­di­ti­on, den Weih­nachts­baum jedes Jahr in einer neu­en Far­be zu deko­rie­ren. Meist wird der Rest der Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on auf die­se Far­ben abgestimmt.

Wann soll­te mit der Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on begon­nen werden?

Mit der Deko­ra­ti­on für Weih­nach­ten soll­te zum ers­ten Advent begon­nen wer­den. Schön ist es, vor allem für Kin­der, wenn die Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on zunimmt, je näher der Hei­li­ge Abend rückt. In vie­len Fami­li­en ist es jedoch Tra­di­ti­on den Christ­baum wirk­lich erst am Mor­gen des Hei­li­gen Abend zu schmü­cken. In Laden­lo­ka­len und Geschäf­ten ist es jedoch üblich zum ers­ten Advent auch schon Christ­bäu­me zu dekorieren.

Wel­cher Blu­men­schmuck passt zur Weihnachtsdekoration?

Uner­läss­lich für die Vor­weih­nachts­zeit ist der Advents­kranz, die­ser wird heu­te in vie­len Vari­an­ten von Modern bis klas­sisch gefer­tigt. Neben dem klas­si­schen Kranz gibt es auch moder­ne Geste­cke, die meist nur eine dicke Ker­ze haben. Zur Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on eig­nen sich auch der Weih­nachts­stern, die­se Pflan­ze besticht durch den inter­es­san­ten Farb­kon­trast von Rot und Grün. Neben die­sen klas­si­schen Weih­nachts­far­ben wird der Weih­nachts­stern auch in vie­len moder­nen Far­ben ange­bo­ten. Ein beson­ders schö­nes High­light schaf­fen Sie indem Sie die roten Blät­ter des Weih­nachts­sterns kräf­tig mit her­kömm­li­chen Haar­spray ein­sprü­hen und danach gol­de­nen Glim­mer auf die Blät­ter streu­en. Durch das Haar­spray bleibt der Glim­mer lan­ge haf­ten, mit einem gol­de­nen Über­topf ver­se­hen wird der Weih­nachts­stern so zu einem rich­ti­gen Highlight.

Was kann mit Kin­dern eine schö­ne Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on gebas­telt werden?

Kin­der bas­teln ger­ne und gera­de die Win­ter­zeit, in der man sich lie­ber zu Hau­se auf­hält, gibt aus­rei­chend Zeit, um gemein­sam zu bas­teln. Sehr schön kann man mit Kin­dern Christ­bauman­hän­ger aus Model­lier­mas­se fer­ti­gen. Die­se ist im Bas­tel­be­darf von ver­schie­de­nen Fir­men erhält­lich und kann ähn­lich wie Kne­te bear­bei­tet wer­den. Die Mas­se här­tet ohne Bren­nen voll­stän­dig an der Luft aus und kann mit Was­ser­far­ben bemalt wer­den. Das High­light in der Vor­weih­nachts­zeit dürf­te aber für Kin­der ein selbst gemach­tes Leb­ku­chen­häus­chen sein. Dazu kann ent­we­der im Han­del ein vor­ge­fer­tig­tes Set gekauft wer­den oder es wird selbst gebacken.

Wie kann man die Woh­nung für Weih­nach­ten dekorieren?

Im Han­del sind zahl­rei­che auf Weih­nach­ten abge­stimm­te Deko­ar­ti­kel erhält­lich. Sehr beliebt sind vor allem Lich­ter­ket­ten, Pyra­mi­den oder Schwipp­bö­gen. Die­se brin­gen das Licht der Hoff­nung in die dunk­len Win­ter­aben­de und sind tra­di­tio­nel­le Deko­ra­ti­ons­stü­cke. Sehr beliebt sind jedoch auch Engel in vie­len Varia­tio­nen ob als Christ­baum­schmuck oder als Sta­tue oder Kerzenhalter.